Sechs neue Notfallsanitäterauszubildende starten Ausbildung

Am 1. September konnten wir sechs neue Auszubildende zum/zur Notfallsanitäter/-in in unserem Unternehmen begrüßen.

Gruppenbild Azubi NotSanDie Ausbildung zum Notfallsanitäter erstreckt sich über einen Zeitraum von 3 Jahren und beinhaltet neben der schulischen Ausbildung auch klinisch-praktische Blöcke und einen wesentlichen Anteil an praktischer Tätigkeit auf der Lehrrettungswache und ihren Nebenwachen. Am 5. September wurden die sechs Auszubildenden mit 47 Auszubildenden aus anderen Rettungsdiensten im HRS-Bildungszentrum des Malteser Hilfsdienst in Wetzlar in einer feierlichen Begrüßungsstunde "eingeschult" und den jeweiligen Kursen zugeordnet. Der Schulleiter Claus Kemp begrüßte alle 53 Auszubildenden und stimmte sie in seiner Rede auf die kommenden drei Jahre ein.

Aufgrund des akuten Fachkräftemangels im Rettungsdienst, hat die DRK Rettungsdienst Dill GmbH in diesem Jahr erstmals die Anzahl der NotSan-Auszubildenden von drei auf sechs verdoppelt, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein.

Die Auszubildenden Clara Mey, Philipp Benner, Lukas Braas, Björn Klute, Glenn Münch und Leonek Schilling werden während ihrer Ausbildung zum Notfallsanitäter von den Praxisanleitern/-innen Stephan Parth, Christa Zell, Samuel Freund und Sarah Hüttemann betreut und durch die einzelnen Phasen der Ausbildung geleitet.

Wir wünschen unseren neuen Mitarbeiter/-innen viel Erfolg auf ihrem Weg zum neuen Berufsbild Notfallsanitäter.

©2017 DRK Rettungsdienst Dill GmbH, Gerberei 4, 35683 Dillenburg

Suchen