NEF-Standort Herborn

Standort

Schlossstraße 20
35745 Herborn

Zuständigkeit

  • Herborn
  • Breitscheid
  • Sinn
  • Mittenaar
  • Siegbach
  • Bischoffen Greifenstein (ohne Ortsteile Allendorf, Ulm und Holzhausen)
  • Driedorf Ehringshausen Hohenahr (ohne Ortsteil Hohensolms)
Aufgrund von Erhebungen zur Bedarfsnotwendigkeit von Rettungsmitteln im Lahn-Dill-Kreis sowie der hohen Anzahl an Duplizitätsfällen, insbesondere im Bereich der NEF-Einsätze im nördlichen Lahn-Dill-Kreis, erfolgte im März 2001 ein Auswahlverfahren für die Vergabe des neuen NEF-Standortes Herborn. Den Zuschlag erhielt die DRK Rettungsdienst Dill GmbH mit dem Auftrag, ab dem 01.01.2002 um 0:00 Uhr das NEF in den Dienst zu stellen. Den Zuschlag für die notärztliche Besetzung des NEF`s erhielt der Mediziner Dr. Horst Klewer aus Wetzlar.

Die NEF-Rettungswache wurde provisorisch im ehemaligen Friedrich-Zimmer-Krankenhaus angesiedelt. Im Zuge des Umbaus des alten Krankenhauses in das DRK-Pflegezentrum Herborn wurde auch die NEF-Wache im Erdgeschoss neu ausgebaut.

NEF-Herborn.jpg
1 NEF im 24h-Betrieb
Einsatzfläche:
388,5 km²
Einwohner:
Ca. 64.721
Einwohner/km²:
167
Einsätze 2016:
1.652
Kilometer 2016:
67.598

Standortübersicht

Kontaktadresse

DRK Rettungsdienst Dill GmbH

Gerberei 4
35683 Dillenburg
Telefon 02771/303-0 
Fax 02771/303-50
©2017 DRK Rettungsdienst Dill GmbH, Gerberei 4, 35683 Dillenburg

Suchen